,, Du siehst wie ein Pudel aus!”… Tipps gegen Frizz.

Obwohl die Feuchtigkeit für elektrische Haare rettend ist, hat sie leider einen negativen Einfluss auf die Haare, die häufig aufgebläht sind. Ein solches Problem betrifft vor allem Haare mit hoher Porosität und lockige Strähnen. Dieser Effekt lässt sich jedoch ganz einfach entfernen.

frizz.jpgWas können Sie gegen Frizz tun?

1. Lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Haarwaschen. Am besten waschen Sie Ihre Haare einfach mit der Haarspülung, aber diese Methode ist leider nicht für jede Frau geeignet. Dann probieren Sie die LOC-Methode aus. Waschen Sie die Haarlänge mit einer Haarspülung, und die Kopfhaut- mit einem sanften Shampoo. Vergessen Sie nicht, um für die Haarpflege nur sanfte Shampoos ohne starke Detergenzien auszuwählen, denn sie stärken Frizz.

2. Feuchthaltemittel, Emolliens und Proteine – worum geht es hier?

Das sind Substanzen, die für richtige Haarkondition verantwortlich sind. Das falsche Mengeverhältnis dieser Zutaten kann jedoch ihre Kondition deutlich verschlechtern. Feuchthaltemittel spenden Feuchtigkeit, denn sie erhalten das richtige Wasserniveau. Emolliens bilden um das Haar eine schützende Schicht und beugen dem Wasserverlust vor. Proteine sind Eiweiße, die aus Aminosäuren bestehen – sie regenerieren geschädigte Haare. Bei den aufgeblähten Haaren sollten Sie Feuchthaltemittel eher vermeiden, denn sie stärken Frizz. Bei der hohen Luftfeuchtigkeit sollten Kosmetikprodukte, die reich an Emolliens sind, verwendet werden. Am besten verzichten Sie auf Feuchthaltemittel.

3. Verwenden Sie Öle. Gegen Frizz hilft nicht nur Haarölen vor dem Haarwaschen. Eine gute Lösung ist auch die Auftragung eines Öls auf trockene Haare. Tragen Sie das Öl zuerst auf die Hände auf, und dann erwärmen Sie es zwischen den Händen. Dann bringen Sie eine dünne Schicht des Produkts auf die Haarlänge auf.

4. Pflege mit Creme. Hand- oder Gesichtscreme hilft bei dem Kampf gegen Frizz. Wählen Sie natürlich dieses Produkt aus, das sichere Zusammensetzung besitzt. Die Cremes sind meistens reich an Emolliens und sollten auf ähnliche Weise wie Öle aufgetragen werden. Vergessen Sie nicht, um nur eine dünne Schicht des Produkts aufzutragen. Eine gute Lösung ist auch das Silikonserum, die zusätzlich die Haarspitzen vor Beschädigungen schützt. Silikone sind auch reich an Emolliens.